© Gerhard Zimmermann 2016
 Hier meine Checkliste (die ich laufend aktualisiere) mit Dingen die gemacht werden müssen: - Blinkerglas vorne rechts gesprungen                                                  ERLEDIGT - Haubenschlösser defekt ERLEDIGT - Wasserpumpe defekt ERLEDIGT - defektes Drehpoti am 4:3 Navimonitor   ERLEDIGT. - Pixelfehler im MID ERLEDIGT - Motorkontrolleuchte wegen defekter Lambdasonden   ERLEDIGT - Verschlissene Bremsen rundum ERLEDIGT - Verschlissene Reifen rundum ERLEDIGT - Kompletter Service mit Ölen und Filtern ERLEDIGT - Klimaservice ERLEDIGT - Rost an Kofferraumdeckel ERLEDIGT - Rost an rechtem hinterem Radlauf ERLEDIGT - Rost an linkem hinterem Radlauf ERLEDIGT - Rost an Fahrertür - Rost an Beifahrertür - Rost an linker hinterer Tür - Rost an rechter hinterer Tür - Rost an Wagenheberaufnahmen rechte Seite ERLEDIGT - Rost an Wagenheberaufnahmen linke Seite ERLEDIGT - Stoßstange vorne schlechter Sitz aufgrund eines Anstoßes               ERLEDIGT - Scheinwefer innen Schmutzig                                        ERLEDIGT - Dellen im Kofferaumdeckel - Dellen im Dach - Delle auf der Motorhaube - Rostige Bremsleitungen ERLEDIGT - Ölverlust am Motor ERLEDIGT - Zwei Auspuffhalterungen durchgerostet ERLEDIGT - Abdeckung unterhalb der Winschutzscheibe zerbröselt ERLEDIGT - Alufelgen allesamt verballert ERLEDIGT - Reifendruckkontrollsystem geht nicht - Hitzeschutzbleche Endtöpfe lose korrodiert.                                       ERLEDIGT - Behälter Servoflüssigkeit undicht ERLEDIGT - Ventildeckeldichtungen undicht ERLEDIGT - Zündaussetzer ERLEDIGT - Klopfsensor defekt ERLEDIGT - Ladekontrollleuchte - Wasserpumpe undicht - schwammiges Fahrverhalten - Lenkung nach Motorstart teilweise schwergängig ERLEDIGT - Türgriffe aussen machen schleifende Geräusche bei Betätigung - Feststellbremse funktioniert schlecht - Poltergeräusche unterm Auto - Silentblöcke Ölfiltergehäuse kaputt ERLEDIGT - linker Aussenspiegel wackelt ERLEDIGT - Katerlysator Fahrerseite defekt - Zündschlüssel defekt - Quitschen unterm Auto ERLEDIGT - Kühlsystem undicht - Hydrauliksystem undicht - BMW Emblem vorne defekt
Update 29.10.2016: Problem seit dem Kauf war die leuchtende Motorkontrollleuchte. Der Vorbesitzer hatte diese von innen abkleben lassen um sich des Problems zu entledigen. Mir und dem TÜV-Prüfer war das ein Dorn im Auge. Hier ein Screenshot vom Fehlerspeicher den ich mit dem Carly-App ausgelesen habe: Der Plan war nun einfach: Defekte Teile austauschen. Das sind demnach hoffentlich das Zündgeschir, Zündverteiler, Verteilerläufer, Klopfsensor 3/4 und alle Zündkerzen um den Fehlzündungen Herr zu werden. Zusätzlich wollte ich auch die Ventildeckeldichtungen tauschen, da ich hier die Hauptundichtigkeiten des Motors vermutet habe. Also hab ich mir einen Tag Urlaub genommen und einfach mal losgelegt....  Während der Demontage der Luftsammler ist mir aufgefallen, daß die Faltenbälge welche Sammler und VD verbinden, rissig waren. Auch hier floss unmerklich Öl raus - also habe ich diese gleich mitgewechselt. Die ganze Aktion hat insg. knapp 20 h gedauert. Es hat sich gelohnt. Der Motor läuft nun absolut perfekt. Hier noch ein paar Impressionen von der OP:
Sowas will man eigentlich nicht lesen... Nach und nach wird alles entfernt was im Weg ist... Ein Ventildeckel ist runter.... An diesem Punkt hatte ich Zweifel alles wieder zusammen bauen zu können... Einer der zwei neuen Faltenbälge für die Entlüftung
Bei der Reparatur ist mir noch aufgefallen das der Vorrratsbehälter der Servopumpe undicht ist. Hier muss ich dringend noch mal ran. Es suppt jede menge Flüssigkeit raus. So im Nachhinein bin ich froh mich an diese Arbeiten herangetraut zu haben. Eine Fachwerkstatt hätte sicherlich Zwei bis Dreitausend € dafür genommen. Meine Geduld ist aber dabei bis an die Schmerzgrenze strapaziert worden. Im Motorraum dieses Zwölfzylinders ist einfach kein Platz zum Schrauben, und das rächt sich bei jeder Schraube die man drehen muss... Alleine um die Zündkerzen zu wechseln muss man sicherlich drei Stunden Zeit einplanen.
Update 15.11.2016: HU bestanden! Ich musste zwar zwei mal die Feststellbremse nachstellen, aber es hat geklappt!!! Die grösste Hürde bisher ist genommen :-) Mein Plan ist es nun mich langsam aber sicher dem Äußeren des Autos zu widmen. Die Beulen sollen weg und der Rost natürlich auch.
Update 01.01.2017: Die Wasserpumpe ist im Teich. Eigentlich wollte ich das Auto nur für Rostarbeiten auf die Bühne fahren, als sich die Wasserpumpe mit lautem geschepper verabschiedet hat. Erst dachte ich es ist nur die Viscokupplung des Lüfters, aber als ich sie ausgebaut hatte, ist mir das Spiel der Wasserpumpe aufgefallen. Gleichzeitig lief aus dem Lager der Pumpe fleißig Kühlwasser aus. Von Anfang an hat mich auch die Entriegelung der Motorhaube genervt. Ich habe mir nun zwei neue Schlösser gekauft. Erfreulicherweise kosten die Ersatzteile hier bei BMW mehr als das Doppelte von dem was auf BMWfans als Preis hinterlegt ist. Macht also für zwei popelige Haubenschlösser 174 €....... :-(
Update 05.01.2017: Der Schaden ist behoben. Leider hat sich bei der Rep. auch ein Fühler im Thermostat verabschiedet, so das dieses auch getauscht werden musste. Kostenaufwand insg. 783€.  Jetzt ist erstmal schluss mit investieren. Kein Bock mehr noch mehr Kohle reinzustecken. Ich habe die Rep. zum Anlass genommen die Scheinwerfer von innen zu reinigen, da wir sie eh ausgebaut hatten. Nun weiß ich auch warum die Stoßstange schief saß, der Pralldämpfer ist um ca. 10mm eingedrückt. Ich habe nun einen gebrauchten bestellt. Neuteile werde ich nur noch bei Verschleißteilen verbauen, oder wenn sich nichts anderes besorgen lässt.
- Service mit Klimabefüllung, rundum neue Bremsen und Reifen, alle Filter neu, Ölwechsel - Alle vier Lambdasonden neu - Abdeckung unterhalb Windschutzscheibe und Scheibenwischer neu - Beläge Feststellbremse neu - Klopfsensoren Fahrerseite neu - Zündgeschirr Fahrerseite, alle Zündkerzen, beide Zündverteiler und Zündläufer, sowie beide   Ventildeckeldichtungen und die Faltenbälge der KGE neu - Beide Auspuffendtopfhalterungen und Halterungen der Kats neu - Aluminiumhitzeschutzbleche oberhalb der Endtöpfe neu befestigt - Beide Haubenschlösser neu - Wasserpumpe und Thermostat neu - Blinker vorne beide neu - Beide Tankentlüftungsventile neu - abgesprungener Schlauch von Scheibenwaschanlage wieder befestigt - Keilrippenriemen mit Spannrolle neu - Beide LMM neu - Beifahrerspiegelglas Elektrochrom neu - Aussenspiegel Fahrerseite komplett zerlegt, gereinigt und gefettet - Aktivkohlefilter Tankentlüftung neu - Servoflüssigkeit gewechselt - Neuer Servotronic Wandler - Stoßleisten hinten lackiert - Stoßleisten vorne lackiert - Benzinfilter gewechselt - Haubenöffner/Anschlagpuffer Fahrerseite gewechselt - Batterie-Minusterminal gewechselt - Neue Silentlager am Ölfiltergehäuse - Silentlager (Tonnenlager) Hinterachse gewechselt -
Update 19.02.2017: Da ja immer noch die MKL leuchtet und ich den Fehler bei der Tankentlüftung vermute, habe ich mir einen neuen Aktifkohlefilter sowie zwei neue Tankentlüftungsventile bestellt. Die Ventile werden als Fehler im Fehlerspeicher angezeigt und tickern auch sehr verdächtig.
Update 03.03.2017: Mittlerweile habe ich die zwei Entlüftungsventile eingebaut. Das seltsame Tickergeräusch war sofort weg und nach dem Löschen des Fehlerspeichers ist die MKL bisher aus. Nachdem mir auf der Autobahn ein Blinker rausgefallen ist, habe ich nun auch zwei neue Blinkergläser eingebaut. Jedoch keine Originalteile.
Update 16.03.2017: Nachdem seit der Wasserpumpenaktion der Keilrippenriemen durchrutscht, habe ich diesen nun zusammen mit der Spannrolle gewchselt. Ganz weg ist das Problem nicht, aber besser geworden. Evtl. ist es ja auch eine defekte Lima???. Da zwischenzeitlich wieder die MKL angegangen ist und im Fehlerspeiche die Gemischbildung abgelegt war, habe ich beide LMM gewechselt.
Update 18.04.2017: Die MKL leuchtet wieder, trotzt neuer LMM. Hätte ich originale Bosch nehmen müssen? Leider kann ich den Fehler mit CARLY nicht auslesen. Es zeigt keinen Fehler im Speicher. Ist es vielleicht doch Falschluft? oder zugesetzte Kats? Der Motor läuft allerdings gut und hat  auch Leistung.....Zwischendurch habe ich noch ein neues Beifahrerspiegelglas eingebaut (100€ bei Ebay gebraucht) Der Vorbesitzer hatte ein billiges nicht Elektrochromglas eingebaut.
Update 27.04.2017 Heute habe ich den Aktivkohlefilter gewechselt und dabei im Radhaus hinten links die Servoleitungen entrostet. Dann habe ich noch den Pralldämpfer vorne links gewechselt sowie die Servoflüssigkeit getauscht. Letzteres hat sich dann sofort mit einer leichtgängigen Lenkung bemerkbar gemacht.
Update 21.06.2017 Die Dellen sind weg! Dank Thomas von http://dellen-aubele.de sind sämtliche Dellen auf dem Auto Geschichte. Er hat wirklich perfekte Arbeit geleistet. Auch habe ich nun die hinteren Stoßleisten neu lackiert sowie den Servotronic Wandler getauscht. Jetzt funktioniert die Lenkung wieder so wie sich das BMW wohl mal gedacht hat. Leider hat diese winzige Metallkiste 221€ gekostet...
Und hier die Serviceliste mit Reparaturen und Sostigem:
Update 01.07.2017 Die Druckstreben der Vorderachse sind getauscht. Das lästige wackeln des Lenkrades beim Bremsen ist nun weg! Das Gummilager der Druckstreben war auf beiden Seiten gerissen.
Update 08.08.2017 Wie schon so häufig ist ein Mangel der scheinbar behoben war wieder aufgetaucht. Die Servolenkung. Funktioniert unzuverlässiger denn je. Ich tausche zunächst noch einmal das Hydrauliköl und verwende diesmal Castrol CHF 11s. Wenn das auch nicht hilft kommt eine neue Servopumpe rein. Nächstes Problem: Bei Vollgas beschleunigt das Auto nicht mehr sauber durch, sondern fängt ab 3.500 1/min an zu rucken. Keine Ahnung woran das liegen könnte… evtl. die LMM? Momentan bin ich dabei die Rostschäden nach und nach zu beheben. Dazu habe ich mir sogar ein MIG/MAG Schweißgerät ausgeliehen. Ein weiteres Problem: Ab 100 km/h fängt das Auto an zu vibrieren...
Hier sieht man halb versteckt den neuen Servotronicwandler.
Update 18.08.2017 Eine Woche Garage und der linke hintere Kotflügel ist nun Rostfrei, sowie das Fahrerseitige Schwellerende. Ein weiteres Problem scheint gelöst zu sein: Die Servolenkung funktioniert nun nachdem ich das gesamte Öl gegen Pentosin CHF11s getauscht habe. Noch ein paar Kleinigkeiten: ich habe einen Haubenöffner gewechselt, das Ölfiltergeäuse neu befestigt und die gebrochene Halterung des Batteriepluspols im Motorraum getauscht. Das Problem für das Rucken unter Vollast ist scheinbar gefunden. Der Fahrerseitige Kat ist defekt..... Bestimmt ist das auch die Ursache für die MKL und das Klappern unterm Auto.
Beifahrerseite
Fahrerseite
Die Rostreparatur auf der Fahrerseite. Von Außen war durch die Kunst- stoffverkleidungen gar nicht sichtbar wie weit das alles schon durchgerostet war. Auf der Fahrerseite rostet es schon wieder an der Stelle wo ich letztes Jahr im Herbst lackiert habe :-(
Frisch lackierte Stoßleisten